Veranstaltungen

BITTE BEACHTEN! Bitte erkundigen Sie sich beim Veranstalter, ob Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie (COVID-19) stattfinden. Wir können aktuell nicht gewährleisten, dass alle gelisteten Veranstaltungen tatsächlich stattfinden.


Hinweis: Der Eintrag in den Terminkalender ist kostenfrei. Es besteht kein Anspruch auf Eintrag Ihrer Veranstaltungen in die Datenbank. Leider können wir für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr übernehmen. Schadensersatzansprüche für fehlerhafte bzw. unvollständige Angaben sind ausgeschlossen. Änderungen vorbehalten.


Würzburger Chorsinfonik - Georg Friedrich Händel - Theodora

Der Monteverdichor Würzburg setzt seine Aufführungsreihe mit Oratorien von Georg Friedrich Händel fort und lädt zu barocker Klangpracht in die Neubaukirche ein. Leitung: Matthias Beckert. Kartenvorverkauf nur online über: http://konzertkarten.monteverdichor.com, keine Abendkasse.

„Theodora“ ist neben dem „Messiah“ Händels einziges Oratorium mit christlichem Thema. Im Gegensatz zum „Messiah“ liegt dem 1749 komponierten und 1750 in London uraufgeführten Oratorium jedoch eine dramatische Handlung zugrunde.

Schauplatz des Geschehens ist Antiochien zur Zeit des Kaisers Diokletian. Die Christen weigern sich, am heidnischen Opferkult teilzunehmen und ziehen den Märtyrertod vor. Die Handlung konzentriert sich auf die tugendhafte Theodora, die der römische Statthalter zum heidnischen Opferdienst zwingen will. Der in Theodora verliebte und von ihr zum Christentum bekehrte römische Offizier Didymus befreit sie aus dem Venustempel, worauf beide vom Statthalter zum Märtyrertod verurteilt werden.

„Theodora“ gilt als Händels „leisestes“ Oratorium. Die Chöre und Arien der Christen tragen gedeckte Farben, Theodoras Arien tun sich durch ihre gemäßigten bis langsamen Tempi sowie ihren „entrückten Tonfall“ in dieser Hinsicht noch besonders hervor. In dramatischem Kontrast dazu stehen die furiosen Arien des Statthalters Valens oder die Chöre der Heiden, die ihren Göttern Jupiter und Venus huldigen. Händel selbst hielt „Theodora“ für das bedeutendste unter seinen Werken.

Aufgrund der aktuellen Situation sind pro Konzert nur 50 Personen zugelassen.
Kartenvorverkauf nur online über: http://konzertkarten.monteverdichor.com, keine Abendkasse.

Rubrik: Konzerte
Karte ein/ausblenden
>>> Zurück zur Ergebnisliste